Wie viel Zeit sollte sich ein guter Makler für Sie nehmen?

geschrieben am 28.02.2014 von Nils Hacke

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unter 0621 / 5 49 07 40 stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Ein guter Immobilienmakler zeichnet sich dadurch aus, dass er sich genügend Zeit für Sie und Ihr ganz persönliches Anliegen nimmt. Diese Zeit lässt sich weder in Stunden oder Minuten messen, noch kann sie vorab an irgendwelchen anderen Vorgaben festgemacht werden. Denn möchten Sie eine Immobilie verkaufen oder suchen ein passendes Objekt, gehört ein ausführliches Vorgespräch ebenso dazu wie eine gut entwickelte Marketingstrategie, ein ausgefeiltes Exposé oder eine Besichtigung mit verschiedenen Interessenten. Außerdem sind diverse schriftliche Arbeiten erforderlich, von denen der Klient des Maklers oftmals keine oder nur unzureichende Kenntnis hat. Wie viel Zeit dafür letzten Endes eingeplant werden muss, hängt nicht nur von dem konkreten Sachverhalt, sondern auch von den örtlichen Gegebenheiten und der Erfahrung des Immobilienmaklers ab.

Marketingstrategie

Nachdem sich der Immobilienmakler ein Bild von der Immobilie gemacht hat, wird er eine geeignete Marketingstrategie entwickeln, die alle Aspekte berücksichtigen sollte, die im Zusammenhang mit dem Kauf oder dem Verkauf von entscheidender Bedeutung sind. Dabei spielt nicht nur die Frage eine Rolle, welches Budget für die Werbung zur Verfügung steht, sondern auch, in welchen lokalen oder überregionalen Medien die Immobilie beworben werden soll. Die Marketingstrategie sollte mit Ihnen besprochen und erst dann umgesetzt werden, wenn Sie sich damit einverstanden erklären. Solange sie weiterhin Bedenken bezüglich des Sinn und Zwecks einzelner Maßnahmen haben, sollten Sie sich nicht zu einem "OK" drängen lassen.

Exposé und Besichtigungstermine

Damit sich der zukünftige Kaufinteressent ein realistisches Bild machen kann, muss ein Exposé der Immobilie ausgearbeitet werden. Dabei kommt es nicht nur darauf an, die Immobilie in einem optimalen Licht zu präsentieren, sondern auch mögliche Mängel nicht zu verschweigen. Die Aussagen, die in einem Exposé gemacht werden, können wiederum die Grundlage für die Besichtigungstermine bilden, die der Immobilienmakler mit ausgesuchten Interessenten vereinbart. Für die Besichtigungen ist in jedem Falle genügend Zeit erforderlich. Keinesfalls darf der Kaufinteressent das Gefühl haben, dass er nur einer von vielen ist und dass er möglichst schnell abgefertigt werden soll, da noch andere Personen warten. Haben Sie also das Gefühl, dass das Exposé förmlich "hingeschludert" wurde und die Interessenten Ihres Objekts "abgefertigt" werden, sollten Sie sich überlegen, ob Sie wirklich den richtigen Geschäftspartner beauftragt haben.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Classic Ludwigshafen, Ihrem Immobilienmakler in Ludwigshafen, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -

Hinterlassen Sie einen Kommentar
@

* Diese Felder sind Pflichtfelder