Welche Besichtigungszeiten sind optimal für einen schnellen Verkauf?

geschrieben am 19.07.2013 von Nils Hacke

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unter 0621 / 5 49 07 40 stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Beim Verkauf einer Immobilie kommt es nicht nur auf den richtigen Preis, sondern auch auf den richtigen Zeitpunkt an. Nur so ist eine optimale Präsentation gewährleistet, was letzten Endes dazu führt, dass sich die Kaufinteressenten für das Objekt interessieren und eine positive Entscheidung treffen. Aus diesem Grunde sollte sich jede Person, die eine Immobilie verkaufen möchten, genau überlegen, an welchem Wochentag und zu welcher Tageszeit sie die Kaufinteressenten zu einer Besichtigung einlädt.

Optimale Jahreszeit für einen Verkauf

Wer die Wahl hat, wann er ein Haus verkauft, sollte sich für das späte Frühjahr oder den Sommer entscheiden. Zu diesem Zeitpunkt steht der Garten in voller Blüte. Außerdem können die Außenanlagen in einem optimalen Zustand präsentiert werden. Der Kaufinteressent benötigt somit nur wenig Phantasie, um sich das gesamte Grundstück optisch vorstellen zu können. Im Spätherbst, wenn alles grau in grau erscheint oder im Winter, wenn Schnell liegt, dürfte dies sehr schwer fallen. Außerdem müssen die Räumlichkeiten beheizt werden, was zusätzliche Kosten verursacht. Bleiben die Räume kalt, besteht die Gefahr, dass sich die Kaufinteressenten nur sehr kurz darin aufhalten und schnell weitergehen möchten. Diese Tatsache wird sich in der Regel negativ auf den Verkaufserfolg auswirken.



fehlerbroschuere-banner



Optimale Tageszeit für eine Besichtigung

Eine Besichtigung sollte weder zu früh, noch zu spät durchgeführt werden. Optimale wär der späte Vormittag oder die Mittagszeit. Hier ist genügend Tageslicht vorhanden, sodass die Räume nicht nur heller, sondern auch luftiger wirken. Elektrisches Licht erzeugt optische Enge und sollte entweder nicht oder nur sehr sparsam eingesetzt werden. Berufstätige Personen werden oftmals den Wunsch haben, die Immobilie in den Abendstunden zu besichtigen. Aus den genannten Gründen ist diese Vorgehensweise nur bedingt zu empfehlen. Besser wäre es, einen Ausweichtermin zu finden, der idealerweise am Samstag Vormittag liegt. Dabei sollten Besichtigungstermine genauso wenig zu früh angesetzt werden. So haben die Kaufinteressenten Gelegenheit, ausgiebig zu frühstücken und sich in Ruhe auf den Weg zu machen.

Werden mehrere Besichtigungstermine vereinbart, sollten diese niemals zu dicht hintereinander liegen.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Classic Ludwigshafen, Ihrem Immobilienmakler in Ludwigshafen, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -

Hinterlassen Sie einen Kommentar
@

* Diese Felder sind Pflichtfelder