Der Immobilienverkauf beginnt am Telefon: Diese Dinge sollten Sie beachten.

geschrieben am 24.01.2014 von Nils Hacke

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich beim folgenden Artikel um keine Rechtsberatung oder verbindliche Aussage handelt. Sollten Sie konkrete Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Unter 0621 / 5 49 07 40 stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Wer eine Immobilie verkaufen möchte, sollte die telefonische Erreichbarkeit sicher stellen. Dies gilt nicht nur für den Verkäufer, sondern auch für den Immobilienmakler. Auch in Zeiten des Internets und der Kontaktaufnahme über E-Mail oder Facebook ist das Telefon nach wie vor ein wichtiges Kommunikationsmittel, was bei einem Immobilienverkauf in ganz besonderem Maße zutrifft.



fehlerbroschuere-banner



Telefonische Erreichbarkeit

Sobald eine Immobilienanzeige im Internet oder in der Zeitung geschaltet wurde, werden sich die ersten Interessenten melden. Für eine telefonische Kontaktaufnahme ist es unerlässlich, dass nicht nur eine Festnetz-, sondern auch eine Mobilfunknummer angegeben wird. Dies gilt ganz besonders, wenn der Ansprechpartner viel unterwegs ist. Alternativ dazu kann ein Anrufbeantworter eingeschaltet oder auf die E-Mail-Adresse verwiesen werden. In all diesen Fällen wäre es jedoch sehr wichtig, dass die Kaufinteressenten zeitnah zurückgerufen werden. Andernfalls können sie leicht den Eindruck gewinnen, dass gar kein ernsthaftes Interesse am Verkauf der Immobilie besteht. Dadurch sehen sie sich meist schnell nach anderen Alternativen um.

Informationen am Telefon

Nimmt der Kaufinteressent Kontakt auf, ist es wichtig, freundlich und bestimmt aufzutreten und dabei alle Fragen, die die Immobilie betreffen, wahrheitsgemäß zu beantworten. Genauso wie bei einem Besichtigungstermin kommt es keinesfalls darauf an, dringenden Sanierungsbedarf oder mögliche Mängel zu verschweigen. Die Immobilie sollte allerdings in einem positiven Licht präsentiert werden, wobei es entscheidend darauf ankommt, während des Gesprächs die Vorteile besonders herauszuarbeiten. Auch wenn die Informationen am Telefon möglichst umfassend sein sollten, muss unbedingt vermieden werden, gleich zu viel preiszugeben. Alle weiteren Fragen können in einem persönlichen Gespräch bei einem Besichtigungstermin vor Ort geklärt werden. Nur wer ein wirkliches Kaufinteresse hat, sollte zu dem Termin eingeladen werden.

Wer Erfahrung beim Verkauf von Immobilien hat weiß sehr genau, worin sich ein wirklicher von einem scheinbaren Kaufinteressenten unterscheidet. Dies ist ein wichtiges Argument, warum es sich lohnt, einen professionellen Immobilienmakler mit der Suche nach einem passenden Käufer zu beauftragen. Denn so spart man sich nicht nur Arbeit sondern auch spätere Scherereien mit zahlungsunwilligen oder gar -unfähigen Käufern.

Sollten Sie weitere Fragen oder Zweifel haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team des RE/MAX Classic Ludwigshafen, Ihrem Immobilienmakler in Ludwigshafen, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Kommentare


- Es sind noch keine Kommentare vorhanden. -

Hinterlassen Sie einen Kommentar
@

* Diese Felder sind Pflichtfelder